Freitag | 05. Februar 2016 | 2000 Uhr

THE MICRONAUT *live (3000⁰ Booking, Acker Records) Support: Klangforscher / Wassily *live

TheMicronaut_Plakat_Tankstell

The Micronaut *live (3000⁰ Booking, Acker Records)

Jeder Auftritt ist einzigartig, jede Show faszinierend. Das selbsternannte Ein-Mann-Orchester The Micronaut alias Stefan Streck fühlte sich in der Vergangenheit eher in der Hardcore und Grindcore-Szene verwurzelt, bis er glücklicherweise unter anderem über die Vertonung von Filmprojekten zu neuen Klängen kam. Der Mix aus Electronica, Samples und Live-Gitarre machen den Sound von The Micronaut zu etwas ganz Besonderem. Er sucht dabei nach einem Sound, in dem jedes Instrument seinen Platz, seinen eigenen Raum hat: „Ich möchte immer flexibel bleiben, immer überraschen.“ Sein musikalisches Augenmerk liegt in der Kombination aus orchestralen Sounds und verspielten Beats. Live besticht The Micronaut durch energiegeladene, enthusiastische und immer ehrliche Sets, die ein musikalisch dynamisches Zusammenspiel erzeugen.
http://micronautmusic.tumblr.com/
https://www.soundcloud.com/micronaut
http://www.3000booking.de/

Klangforscher
Seit 20 Jahren kämpft sich ein Mann und seine Maschinen, gegen die Stille der Trostlosigkeit, musikalisch durch die Nacht. Bei Live Auftritten geht es Ihm nicht um das Experimentieren mit seinen Geräten, sondern es muss tanzbar sein. Die Menschen am Wochenende wollen feiern und ihren Alltag vergessen können. Klangforscher liefert seit Jahren den passenden Soundtrack dazu.
http://www.klangforscher.ch/
https://www.soundcloud.com/klangforscher

WASSILY
Wassily, „der Königliche“ – das klingt nach Sibirien, Vodka oder Kandinsky. Stimmt alles nicht, trifft aber doch irgendwie zu. Wassily stammt nicht aus Sibirien, aber immerhin aus dem kalten, vergessenen Osten der Schweiz. Er ist auch kein Polka-Vodka Spasskopf, spielt aber doch tanzbare und emotionstrunkene Musik. Und ein Expressionist wie Kandinsky ist er auch nicht, versucht aber doch auf einfache Weise etwas auszudrücken. Zu sagen hat er allerdings nicht viel. Eher könnte seine Musik einen kitschigen Liebesfilm vertonen.Viel Dream, Viel Drama. Wassily macht Gefühlsmusik, die man irgendwo zwischen Electronic Dreampop, IDM und Hip Hop einordnen kann.
https://www.facebook.com/Wassilymusic
https://www.soundcloud.com/wassilymusic

Eintritt Kollekte – kostet ein Lächeln.

Samstag | 06. Februar 2016 | 2000 Uhr

Die Macht der Nacht

12575713_10206951034126493_963876803_n

Die Macht klingt vielversprechend. Darum laden unsere Freunde von Nogohome alle Freunde der Nacht ein, um zusammen zu tanzen und zu träumen.

Miguel Rodriguez ( Golden Times, Berlin )
https://soundcloud.com/miguelrodriguez

Sebastian Daehnel ( Golden Times, Berliner Vorwahl, Berlin )
https://soundcloud.com/berlinervorwahl/gegengift

Salvo Salvatore (Klangkost, Berlin)
https://soundcloud.com/salvatoreklangkost

Emeteria ( Nogohome, Golden Times )
https://soundcloud.com/emeteria

Vincent Dorian ( Nogohome, Golden Times )
https://soundcloud.com/vinzanardo

Villa Bosso ( Nogohome, Golden Times )
https://soundcloud.com/villa-bosso

Numerologische Bedeutung für diese Nacht.

6.2.2016, zusammengezählt ergibt es die 17. Gleichbedeutend mit Initiation. Start und Beginn einer neuen Ära. Die 17 entdeckt nun die Seele in sich. Die 17 verschafft einen eben eine Ein(1)-Ladung(7). Verheissungsvoll raunt uns eine leise Stimme zu : ,, Komm mit ! Versuch es ! Wage es ! “ Sie erlebt ihr blaues Wunder. Es laufen ihr wohlige Schauer über den Rücken.
Eine gute Möglichkeit das Seelische in uns zu entdecken ist das Ritual(Tanzen). In einem Ritual kann der Verstand nicht mehr über das Gefühl triumphieren. Die Erlebnisse sind unvermittelt und direkt. Der Tanz versteht, es mit Gefühlen zu spielen, ohne zu verletzen.

Das Universum in sich spüren, Grenzenlosigkeit, merken, dass man viel mehr ist als Körper und Kopf. Die 17 ist die Zeit des Frühlings, des erwachens, der Schönheit und des inneren gelöst sein.

Freitag | 12. Februar 2016 | 2000 Uhr

BAILA LATINA

12400465_753704738107190_7991915619733819074_n

DJ Stas weiss, was zu tun ist!
Er holt dich mitten im St.Galler Winter ab und fliegt dich schnurstracks an die karibischste aller Kuestenlandschaften:
Teufenerstrasse 75, claro que si!
BACHATA? MERENGE? SALSA? CUUUMBIA!
Unser Gute-Laune-Mann kennt sie alle und taut deine hueften schneller auf, als du ‚ayayay!‘ rufen kannst.

Mit Leidenschaft und viel Liebe widmet sich DJ Stas seit vielen Jahren u.a. der lateinamerikanischen Musik,
ein Meister seine Faches und genau der Richtige fuer die BAILA LATINA im Tankstell-Februar.

Dazu Drinks mit Rum oder feine Limonaden- so kommen wir doch mui relajd@s durch den Winter.